Forschung und Transfer

Den Dialog zwischen Theorie und Praxis fördern



Praxis und Theorie werden oft als Entgegensetzung gesehen. Allerdings sind theoretische Vorannahmen oft die Basis für praktisch geleistete Arbeit. Umgekehrt speist sich die Theorie wieder aus den Erkenntnissen, Erfahrungen und Gegebenheiten des Alltags und der Praxis.
 
Die Herausforderung sehen wir in der fruchtbaren Verknüpfung von wissenschaftlichen Theorien mit den Bedürfnissen der sozialen und politischen Praxis. Wir verstehen Bildungsarbeit als einen Beitrag unseren KundInnen eigenständige Sichtweisen zu ermöglichen und diese auch argumentieren und öffentlich vertreten zu können.
 
Wir möchten Öffentlichkeitsbewusstsein, politisches- und gesellschaftstheoretisches Interesse wecken und zum (Nach)denken anregen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Institut sorei